News

  • Re-Zertifizierung ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

    In diesem Jahr konnte das Qualitätsmanagement und das Umweltmanagement von Oemeta erneut erfolgreich nach dem neuestem Stand durch die DEKRA zertifiziert werden.


    Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001:2015 ist national und international die bedeutendste Norm im Qualitätsmanagement (QM) und bildet die Basis für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess des unternehmensinternen Qualitätsmanagementsystems (QMS). Wichtige Punkte dabei sind die Erfüllung der Kundenanforderungen, sowie eine hohe Qualität der Produkte und Dienstleistungen.


    Durch die Umweltmanagement-Norm ISO 14001:2015 bekennt Oemeta sich zum Prinzip der Nachhaltigkeit und zu umweltbewussten Wirtschaften. Zum Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 gehört der effiziente Energie- und Rohstoffeinsatz, die Abfallminimierung und die gezielte Risikovorbeugung.


    Beide Zertifikate sind bis zum 27.07.2020 gültig.

  • Oemeta auf der EMO - Jubiläum bei der Premiere

    Oemeta Chemische Werke GmbH stellt erstmals auf der EMO aus. Dort zeigt der Kühl-schmierstoffhersteller sein neuestes Produkt ADDITIV CX. Das bildet zusammen mit HYCUT als Zweikomponenten-Kühlschmierstoff eine weiterentwickelte Hochleistungsemulsion für alle Arten der Metallzerspanung. Das biozidfreie Additiv stabilisiert den pH-Wert und bietet hervorragenden Korrosionsschutz. Damit entwickelt sich HYCUT zum modernen Kühlschmierstoff der nächsten Generation weiter, auf den nicht nur die Automobilindustrie vertraut. Und das schon seit bald 25 Jahren.

  • Sommerzeit ist Reinigungszeit

    Der Kühlschmierstoffhersteller Oemeta Chemische Werke GmbH bietet als Service die Reinigung der Maschinen und KSS-Systeme an. Das professionelle Vorgehen führt stets zu höheren Standzeiten bei Werkzeugen und Kühlschmierstoffen. Gerade in der Sommerzeit mit eventuellen Betriebsunterbrechungen wird der Service in Anspruch genommen, auch um die Mitarbeiter von dieser notwendigen aber ungeliebten Routine zu entlasten. Darüber hinaus bietet Oemeta mit einem eigens entwickelten und auf den Kunden abgestimmten Fluid Management ein erweitertes Serviceangebot.

  • Oemeta erhält erneut das Gütesiegel „Sicher mit System“

    Oemeta stellte sich kürzlich erfolgreich der Re-Zertifizierung im Bereich Arbeitsschutzmanagement.

    Bereits 2007 erhielt Oemeta nach der Einführung und der erfolgreichen Auditierung als erstes Chemieunternehmen in Schleswig-Holstein das begehrte Gütesiegel „Sicher mit System“ der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (RCI).

    Um das Arbeitsschutz-Zertifikat zu erhalten, muss ein Unternehmen alle gesetzlichen Vorschriften einhalten und seine gesamte Arbeitsschutzorganisation optimal strukturieren.

    Dazu zählen unter anderem die regelmäßige Durchführung von Arbeitsschutzbesprechungen, Sicherheitsunterweisungen, der bewusste Umgang mit Gefahrstoffen sowie das Tragen von Sicherheitskleidung.

  • Oemeta zeigt auf Intec moderne Kühlschmierstoffe

    Kühlschmierstoffe, die die modernsten Anforderungen erfüllen und den Arbeitsschutz berücksichtigen, zeigt die Oemeta Chemische Werke GmbH auf der Intec in Leipzig. Neben hochmodernen Gas-to-Liquids Ölen (GTL) präsentiert der Hersteller zahlreiche wasser-mischbare Universalprodukte, die frei von Formaldehyd und anderen Bioziden sind. Mit den Eigenentwicklungen reagiert Oemeta auf zahlreiche Richtlinien, die sich auf den Arbeitsschutz auswirken. Dass sich mit den innovativen Oemeta-Produkten die Produktion auch weiterhin steigern lässt, erfahren die Besucher am Messestand.

  • Oemeta Weihnachtsspende 2016

    Seit einigen Jahren verzichtet die Oemeta Chemische Werke GmbH auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und unterstützt stattdessen gemeinnützige Projekte in der Region.

    Dieses Jahr geht die Spende in Höhe von 2.600 Euro an die Uetersener Tafel e.V. Hauptaufgabe ist es, den Gegensatz von Lebensmittelüberschuss und Bedürftigkeit zu verringern.

    Gespendete Lebensmittel werden an sozial schwache Menschen weitergereicht. Supermärkte, Bäckereien, Wochenmärkte, Restaurants und andere helfen durch Spenden von Lebensmitteln. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Tafel sorgen dafür, dass die Lebensmittel Bedürftigen zukommen.

    Schon rund 750 nachweislich bedürftige Menschen, davon über 100 Kinder, sind dort registriert und bekommen dreimal in der Woche Lebensmittel.

    Bereits in 2012 hat Oemeta an die Uetersener Tafel gespendet. Weitere Spenden in Höhe von 650 Euro kommen von Oemeta-Mitarbeitern und Externen.

    Weitere Informationen über die Uetersener Tafel e.V. finden Sie unter www.uetersener-ta...

  • Oemetas HYCUT mit guter Ökobilanz

    Oemeta präsentiert Studie zur Ökobilanz von Kühlschmierstoffen in der Metallbearbeitung

  • Update der Richtlinie „VDI 3397 Blatt 3“

    Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) veröffentlichte kürzlich die überarbeitete Richtlinie „VDI 3397 Blatt 3“ Entsorgung von Kühlschmierstoffen.

    Die Richtlinie behandelt den Kühlschmierstoff (KSS) nach seinem Einsatz. In dieser wird über die Entsorgung von verbrauchten und unbrauchbaren KSS sowie kühlschmierstoffhaltigen Rückständen informiert.

    Dabei steht die universelle Anwendung der möglichen Behandlungsverfahren unter Beachtung der geltenden rechtlichen Regeln (Gesetze, Verordnungen, Vorschriften) mit der Zielsetzung, weiterverwertbaren Abfall zu erhalten, im Vordergrund. Darauf aufbauend enthält die Richtlinie wertvolle Hinweise zur Erstellung eines betrieblichen Entsorgungskonzepts.

    Das Wassergefährdungspotenzial der verbrauchten und unbrauchbaren, wassergemischten KSS erfordert Behandlungsverfahren, die unter dem Begriff "Emulsionsspaltung" zusammengefasst werden. Analog den beiden unterschiedlichen KSS- Hauptgruppen, sind die Verfahrenswege für die Behandlung der verbrauchten...

  • Rückblick KSS-Workshop

    Unter dem Motto „Trends in der Technologie, Applikation und Gesetzgebung“ veranstaltete Oemeta Anfang September zum zweiten Mal den KSS-Workshop in Filderstadt.

  • Oemeta mit zahlreichen Neuheiten auf der AMB

    Oemeta mit Trendprodukt GTL-Öl auf richtigem Weg bei Anwendern und Herstellern

  • Mit 100 Jahren Rückenwind ins Ziel

    Am 21. August wagten sich 13 Oemetaner auf die Rennstrecke der Hamburger Cyclassics. Bereits zum 21. Mal wurde das Radrennen in der Hansestadt ausgetragen. Beim Jedermann-Rennen gingen rund 20.000 Teilnehmer über 60 km, 100 km und 160 km an den Start.

    Wir freuen uns mit unseren Kollegen und unserem Technischen Leiter Stefan Joksch über ein erfolgreiches Rennen. In diesem Jahr ging auch die erste weibliche Oemetanerin Mascha Kühl an den Start.

    Unsere Tochtergesellschaften Oemeta USA und Kanada wurden durch die Hobbyradler Hinrich Voss, CEO bei Oemeta North America / Inc., und Matt Dallons, National Sales Manager bei Oemeta Inc. vertreten.

    Weiterführende Informationen und Ergebnisse zum Renntag finden Sie unter http://velothon.ironman.com/de-de/events/hamburg-cyclassics

  • 100 Jahre Oemeta – Ein besonderes Jubiläum

    Am Samstag den 02.07.16 war es soweit und Oemeta öffnete ihre Türen für Kunden, Nachbarn sowie Oemetaner und deren Familien.

  • Erfolgreicher Kundentag zum Thema „Schleifen von Rohren und Stangen“ bei Hermes China in Shanghai

    Am 20. Mai 2016 fand bei Hermes China in Shanghai der erste Kundentag zum Thema „Schleifen von Stangen & Rohren“ statt.

    Im Hotel „Crown Plaza“ in Shanghai wurden die Fachvorträge der Hermes-Experten zum Thema durch Gastvorträge der Firmen Löser (Weltmarktführer von Spitzenlos-Rundschleifmaschinen), Oemeta (Kühlmittelhersteller) und Hilzinger-Thum (Kontaktscheibenhersteller) sinnvoll ergänzt und deckten damit alle Komponenten im Schleifprozess ab. Der Schwerpunkt lag dabei bei der Anwendung von HERMESIT-, Kork- und insbesondere von den neu entwickelten MERCURIT-Schleifbändern.

    In einem nachfolgenden praktischen Schleifseminar im firmeneigenen Training & Engineering Center (TEC) konnten die Teilnehmer das komplette Programm an Hermes-Schleifbändern für den spitzenlosen Rundschliff in direkter Anwendung live miterleben. Nach dem Schleifen auf einer Löser-Spitzenlos-Schleifmaschine wurden die erzielten Rautiefen auf den Rohren gemessen und die Werkstücke den Kunden zur Begutachtung und...

  • Rückblick „contacts“ in Kiel

    Zum ersten Mal hat Oemeta an der Firmenkontktamesse „contacts“ teilgenommen. Die „contacts“ 2016 fand am 19. Mai in Kiel statt. Rund 5000 Studierende nutzten die Möglichkeit, mit potenziellen Arbeitgebern auf dem Campus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zu sprechen. Mit 70 Ausstellern wurde die räumliche Kapazität der Messe voll ausgeschöpft.

    Oemeta konnte sich als langjähriger Arbeitgeber im Mittelstand präsentieren, der eine offene Kommunikation lebt und der die Weiterentwicklung der Arbeitnehmer fördert. Am Messestand hat ein reger Austausch mit den Studenten und Doktoranten der Studienfächer Chemie, Wirtschaftschemie, Physik, Materialwissenschaft und Wirtschaftsingenieurwesen stattgefunden.

    Was ist ein Kühlschmierstoff und wo liegt eigentlich Uetersen?

    Die Oemetaner ermöglichten den Interessenten einen Einblick in die Welt der Kühlschmierstoffe und das norddeutsche Unternehmen. Auch der CAU-Präsident Professor Dr. Lutz Kipp schaute am Oemeta-Stand vorbei. Ihn...

  • Oemeta nimmt an der »contacts« in Kiel teil

    Am 19.05.2016 präsentiert sich die Oemeta Chemische Werke GmbH auf der Firmenkontaktmesse »contacts« 2016 in Kiel.

    Die »contacts« bietet Personalverantwortlichen und Studierenden aus unterschiedlichen Fachbereichen die Möglichkeit, sich zukunftsorientiert zu vernetzen und gemeinsam neue berufliche Perspektiven zu erschließen.

    Die Messe findet auf dem Campus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) statt. Sie finden Oemeta am Stand Z26.

    Auf Einladung des JCF (JungChemikerForum) hält zudem Dr. Tim Reimers im Rahmen des Kieler GDCh-Kolloquiums einen Vortrag „Über die Chemie von Kühlschmierstoffen – Eine coole Technologie!“.

    Der Vortrag findet am Donnerstag, den 19.05.2016 um 17:00 Uhr im Kleinen Hörsaal des Instituts für Anorganische Chemie (Otto-Hahn-Platz 6) statt.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  • Oemeta zeigt GTL-Schleiföl auf Grindtec

    Ein innovatives Gas-to-Liquids (GTL) Produkt präsentiert Oemeta auf der GrindTec. Das neue, mineralölfreie Schleiföl OEMETOL 610 GT verspricht besondere Schmierleistung bei geringer Verdampfung und überzeugt mit deutlich besseren Leistungsdaten gegenüber herkömmlichen Hydrocrackölen. Daraus folgen hohe Arbeitssicherheit und geringerer Verbrauch. Die Produktgruppe der GTL-Öle ist eine wirkungsvolle Antwort auf die steigenden Anforderungen anspruchsvoller Schleif- und Zerspanungsprozesse der Zukunft. Anwender profitieren von sicheren Prozessen und längeren Werkzeugstandzeiten.

  • Oemeta zeigt Trends auf der Metav

    Die Oemeta Chemische Werke GmbH präsentieren sich mit ihren neuesten Produkten auf der Fachmesse Metav in Düsseldorf. Neben dem neuen, biozidfreien Universalkühlschmierstoff UNIMET 280 für die breite Anwendung in der allgemeinen Zerspanung zeigt der Hersteller auch neueste Gas-to-Liquids-Öle (GTL). Mit besten Leistungsdaten und hoher Arbeitssicherheit sind beide Produktgruppen auf die wachsenden Anforderungen anspruchsvoller Zerspanungsprozesse der Zukunft vorbereitet. Anwender freuen sich schon heute über sichere Prozesse und längere Werkzeugstandzeiten.

  • Aktualisierung DGUV-Information 029

    Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) hat ein Update der Handlungshilfe „029 - Formaldehyd und -abspalter" veröffentlicht.

  • Update DGUV Information 213-034

    Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) hat eine aktualisierte Broschüre über das Thema "GHS-Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen" publiziert.

  • CLP-Verordnung tritt endgültig am 1. Juni 2015 in Kraft

    Änderungen in der Kennzeichnungspflicht und Auswirkungen für den Anwender

  • Stichtag 1.6.2015 Mineralöl Neueinstufung in der EU

    Für alle Anwender von Schneid- und Schleifölen ist der 1. Juni 2015 ein wichtiges Datum. Von diesem Tag an gelten verpflichtend schärfere Richtlinien für die Kennzeichnung von mineralölhaltigen Gemischen.