CLP-Verordnung tritt endgültig am 1. Juni 2015 in Kraft

Änderungen in der Kennzeichnungspflicht und Auswirkungen für den Anwender

Am 01.06.2015 tritt die CLP-Verordnung (1272/2008/EG) als neue Richtlinie zum Umgang mit Gefahrstoffen verbindlich in Kraft.

Was ändert sich?

Die wesentlichste Veränderung ist, dass die Einstufungskriterien von Chemikalien in der neuen Verordnung in den meisten Fällen erheblich strenger geworden sind.

Dies betrifft auch Kühlschmierstoffe und ihre Anwendungen. Oemeta informiert an dieser Stelle proaktiv über die Änderungen und Auswirkungen der CLP-Verordnung.