Einführung GLIMS - Globales Labor Informationsmanagementsystem

GLIMS bedeutet – Nutzung von Big Data zur Optimierung der Entwicklung, Produktion und Anwendung von Kühlschmierstoffen, weltweit.

Das folgende Projekt wird gefördert von der Europäischen Union – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung.

Bei der Entwicklung, Produktion, Qualitätskontrolle und Anwendungsüberwachung von Kühlschmierstoffen wird eine große Menge von Analysedaten erzeugt. Diese Daten werden heute zumeist dezentral in Datenerfassungssystemen (LIMS) der verschiedenen Labore an verschiedenen Standorten verwaltet. Eine Korrelation der Daten aus den verschiedenen Quellen ist mit großem Aufwand und Datenbrüchen und damit verbundenem hohem Fehlerrisiko möglich.

Oemeta geht den Schritt ein globales LIMS für alle Standorte mit analytischen Laboren einzuführen. Damit ist jederzeit ein Abgleich aller produkt- und anwendungsspezifischen Daten möglich, überall. Darüber hinaus bietet GLIMS die Möglichkeit die Labore der Oemeta sowie die Überwachung der Produkte in der Anwendung beim Kunden* weitgehend zu digitalisieren.

Oemeta kann mit GLIMS zukünftig schneller, sicherer und zielgerichteter Produkte entwickeln, deren Qualität sichern, technischen Service bieten und Probleme beim Kunden lösen. All das wird die Wettbewerbsfähigkeit der Oemeta stärken und den dauerhaften Markterfolg sichern.