Gas-to-Liquids

Innovative Schneid- und Schleiföle

Die neuen Schneid- und Schleiföle basieren auf Ölen der neuesten Generation. Im sogenannten „GTL“-Verfahren werden aus Erdgas sehr reine, synthetische und damit mineralölfreie Basisöle gewonnen. Diese sind frei von organischem Stickstoff, Schwer metallen, Zink- und Chlorverbindungen.

Diese neuartigen OEMETOLE zeichnen sich durch einen sehr hohen Flammpunkt und sehr geringe Verdampfungsneigung aus. Das sorgt für einen guten Arbeitsschutz und geringeren Verbrauch. Die höhere Schmierleistung und das verbesserte Schaumverhalten der GTL-Öle gegenüber herkömmlichen Mineral- oder Hydrocrackölen mindern den Verschleiß und verbessern die Prozesssicherheit.

Vorteile der GTL-Öle auf einen Blick

  • Ausgezeichnete Schmierleistung durch spezielle EP- und AW-Additive
  • Neutraler Geruch
  • Sehr geringer Verdampfungsverlust
  • Schaumarm, hohes Luftabscheidevermögen
  • Verbesserung der Filtrierbarkeit und höhere Wirtschaftlichkeit durch geringe Dichte

GTL - Öle im Vergleich zu herkömmlichen Hydrocrackölen:

Bearbeitungsöle

Die Bearbeitungsöle der HYCUT und OEMETOL Produktfamilien basieren auf hochwertigen Basisölen und modernsten Hochleistungsadditiven. Sie sind für die anspruchsvolle Zerspanung ausgelegt und zeichnen sich durch gute Materialverträglichkeit aus. Ausgezeichnete Schmierleistungseigenschaften sorgen für geringen Werkzeugverschleiß und hohe Schnittgeschwindigkeiten. Die hervorragende Spülaktivität verbessert die Sauberkeit von Werkstück und Maschine. Die geruchs- und verdampfungsarmen Produkte sind frei von Zink, Schwermetallen und Chlor.

Produkte

OEMETOL 605 GT

  • Viskosität bei 40 °C: 5 mm2/s
  • Flammpunkt 144 °C
  • Dichte 811 kg/cm3
  • Verdampfungsverlust: 10,3 %
    (nach Noack bei 150 °C)

mehr Infos

OEMETOL 610 GT

  • Viskosität bei 40 °C: 11 mm2/s
  • Flammpunkt 204 °C
  • Dichte 826 kg/cm3
  • Verdampfungsverlust: 24,3 %
    (nach Noack bei 250 °C)
  • Nicht zytotoxisch
    (EN ISO 10993-5:2009)

mehr Infos

OEMETOL 620 GT

  • Viskosität bei 40 °C: 22 mm2/s
  • Flammpunkt 230 °C
  • Dichte 836 kg/cm3
  • Verdampfungsverlust: 6,5 %
    (nach Noack bei 250 °C)
  • Kennzeichnungsfrei

mehr Infos